Fröhliche Weihnachten & mein kleines Geschenk an euch…

Liebe irgendwiewoanders- Leser,

ein Jahr ist schon fast wieder vorbei – schön war es mit euch!

Neue Bloggerinnen durfte ich kennenlernen – bestehendeBlogger- freundschaften auffrischen – beim Kölner Reiseblogger- Treffen in der Franzbar im Belgischen Viertel dabei sein – sogar bei einem Bloggerevent des Tourismusverbands der Normandie  reinschnuppern und die langersehnte „Bloggen mit Herz 2.0“ Reise nach Föhr antreten.

Neue als auch bekannte Orte in Deutschland, Belgien und der Niederlande habe ich gesehen und wieder einmal meine helle Freude daran gehabt.

Besonders viel Freude bereitet mir ebenso die Suche nach schönen Unterkünften, die Persönlichkeit, Charme & einen Hauch Romantik besitzen.

Gerne mag ich euch meine TOP 3 der Bed & Breakfasts, die ich in den letzten Jahren kennengelernt und selbst besucht habe, vorstellen.

Es geht nach Cefalù auf Sizilien, nach Oldambt in der Provinz Groningen sowie an die belgische Küste, nach De Haan.

Cover Weihnachtsbericht

(mehr …)

Mein Herz gehört den Bed & Breakfasts dieser Welt….

Da ich Bed & Breakfast´s liebe, mag ich heute nun eine kleine Ode auf sie schreiben und gar nicht so sehr auf die Reise an sich eingehen. Dies zeige ich euch anhand eines kleinen B&B nahe der holländischen Grenze zu Deutschland, indem ich euch erzähle, warum ich diese Form von Unterkunft so gerne habe.

ÜberschriftBBWinter 2014 war es – der Plan, den Maastrichter als auch den ungewöhnlichen Höhlen- Weihnachtsmarkt in Valkenburg anzuschauen, stand!

(mehr …)

Lüttich´s spezieller Charme

Ja, ich habe mich doch tatsächlich vom Lütticher – so der Rheinländer – oder feiner ausgedrückt -Liège ´r Charme vereinnahmen lassen!

Lüttichs CharmeVielleicht lag es daran, dass wir aus unserem zauberhaften wallonischen Dorf Esneux knapp 20 Kilometer bis nach Lüttich geradelt sind und keine Anreise mit dem Auto unternahmen. So sind wir durchgehend die 1 1/2 Stunden an dem landschaftlich reizvollen Ourthe- tal entlanggefahren, vorbei an der Vorstadt und rein in die große Stadt – immer an einem Fluss entlang. Einschließlich der Vorstädte und der sogenannten Lütticher Bucht sind es knapp 600 000 Einwohner, welche in dieser Ecke Belgiens leben.

(mehr …)