Rheinlandconnection im Herzen

#liebesseeliggoesmunich

Borkum im September 2014, da nahm die Rheinland- Connection Fahrt auf…..doch das eigentliche Kennenlernen begann bereits am Freitag, 19.09.2014 auf der Hinfahrt mit Sandra in Düsseldorf. Dort lernten wir uns, liebe Sabine von Liebesseelig quasi während der kurzweiligen Autofahrt bei schönstem Sonnenschein kennen.

PicMonkey Collage BloggenSchnell stellten wir Gemeinsamkeiten – im Herzen Rheinländer und eigentlich immer Rheinländer – fest.

Wir stellten aber auch Unterschiede fest – sind wir doch im Wesen verschieden, fiel es uns dennoch sehr leicht, über Vieles gemeinsam zu lachen und uns sowohl über das Blogger-, unser Arbeits- und auch unser Privatleben zu unterhalten.

Ich erinnere mich an deine Erzählungen deiner Hochzeit – ich erinnere mich an deine große Tantenliebe zu Mathilda – ich erinnere mich an dein Arbeiten in der Uni mit vielen internationalen Menschen – ich erinnere mich an deine Leidenschaft zum Bloggen – bevorzugt über gluteinfreie Rezepte und das Fotografieren.

Uns eint das Bloggen – ohne Borkum & „Bloggen mit Herz“ hätten wir uns nie kennengelernt!

Auf Borkum erinnere ich mich an lustige Selfies – an den Wattspaziergang mit Albertus – an die abendliche Radtour zum Meer – an das Basteln – an die urige Jugendherberge & an die tolle und vor allem persönliche Atmosphäre mit so vielen sympathischen Bloggern.

PicMonkey Collage Bloggen II

Hach Sabine….wenn ich dies so schreibe, kommen so tolle, schöne und vor allem lustige Erinnerungen wieder hoch.

IMG_3200

Auf Föhr sollte es am 25.09.2015 mit unserer Leidenschaft, dem Bloggen, dem Reisen und der großen Liebe zum Meer und Bloggen mit Herz in eine 2. Runde gehen. Wir, die Rheinland- connection war dieses Mal nicht mit dem Auto, sondern dem Zug unterwegs. Trotz, dass wir uns fast ein Jahr nicht gesehen hatten, stiegen wir gesprächstechnisch quasi da ein, wo wir im September 2014 auf Borkum aufgehört hatten.

Föhr, du warst ne Nummer größer! Du warst ein tolles Hoftel – du warst gemeinsame Workshops – leckeres Essen – du warst Radfahren – du warst Natur – du warst Meer – du warst viel lachen und wieder mal Gemeinsamkeiten entdecken.

Herbst VVV

Bevor ich mit Borkum und Föhr ende, frische ich für dich noch einmal unsere große Nordholland- Liebe auf. Auch, wenn du nun Bayern unsicher machst und Egmond aan Zee nun ein kleines wenig weiter entfernt liegt, bleiben deine Kurztrips dorthin immer in deinem Herzen!

P1110323

Liebe Sabine, für deine Zeit in Bayern wünsche ich dir Schönes – Besinnliches – viel Sonne – Berge – Seen – magische Momente – Liebens- und Lebenswertes – Unvergessliches & vor allem rheinische Gelassenheit & Gemütlichkeit!

IMG_3226

Nicht nur ich, auch viele liebe Bloggerbekanntschaften haben extra für dich etwas geschrieben – gezaubert – gestaltet…..Bine von Binedoro  – Janine von Schnin´ s Kitchen – Sandra von Mita und Manani – Ulli von purplemint & Nele von buntgestreifthüpfig .

Tschüssiiiiiii,

deine Rheinland- Britta

Hameln, seine Ratten & die Altstadt

Hameln….bisher wusste ich dich nur mit dem Rattenfänger einzuordnen.

HamelnDas du aber so viel mehr bist – nämlich eine wundervolle, kleine & pittoreske Altstadt in Niedersachsen – damit habe ich nicht gerechnet.

Hameln XINur einen Abend hatten wir Zeit, uns Hameln anzuschauen. Nach dem Regen ging es gleich los. Die Abendsonne und die Wolken trugen dazu bei, dass die Kleinstadt besonders eindrucksvoll hervorstach.

Unser Hotel, das 1910 im Villenviertel von Hameln erbaute „Hotel Bellevue“ lag auf der anderen Seite der Altstadt, so dass wir, um dorthin zu gelangen, über die Münsterbrücke, unter der die Weser herfließt, gehen mussten. In nur knapp 10 Minuten waren wir auch schon dort und der Charme der Altstadt zog mich sofort in seinen Bann.

Hameln IIViele Häuser sind sehr gut erhalten und zeugen mit ihren Baudaten von einer langen Geschichte. Besonders gut gefallen haben mir die Inschriften und zahlreichen Verzierungen.

Hameln IIIDas Hochzeitshaus direkt am Marktplatz gelegen, erbaut 1610 bis 1617 und mit seiner Größe eines der imposantesten architektonischen Häuser Hamelns, überzeugt mit seinen Glocken, welche täglich um 09.35 Uhr erklingen und das Rattenfänger- und Weserlied ertönen lassen. Um 13.05, 15.35 und um 17.35 Uhr öffnet sich die Bronzetür und man kann das Figuren- und Glockenspiel mit der Rattenfängersage sehen.

Hameln IVNicht weit vom Hochzeitshaus entfernt liegt das Stiftsherrrenhaus, welches bereits 1558 erbaut wurde und mit seinen zahlreichen figürlichen Elementen sehr eindrucksvoll wirkt. Gleich nebenan befindet sich das Leisthaus. Auch hier sticht die Fassade sehr kunstvoll hervor.

Hameln VEin Stück weiter gelangt man zum Rattenfängerhaus – erbaut 1602/03 – ihr steht davor, schaut hoch und seid gleich beeindruckt.

Hameln VISolltet ihr Hameln einmal einen Besuch abstatten, so achtet auf das Kopfsteinpflaster. Immer wieder findet ihr zwischendurch kleine goldene Ratten, die euch den Weg durch das überschaubare Städtchen weisen.

Hameln VIIIEnden mag ich mit dem Pferdemarkt, wo ein ebenso prachtvolles Fachwerkhaus steht und mit seinem Souvenirladen auf die einstige Sage vom Rattenfänger und wie er die vielen Ratten aus Hameln vertrieb, hinweist.

Hameln XAch…..eigentlich mag ich keine Ratten, aber irgendwie war davon in Hameln gar nichts von dieser Abneigung zu spüren……

eure Britta

Hoi & Hallo aus dem sechstkleinsten Staat der Welt…….Liechtenstein

Hoi sagt der Liechtensteiner, wenn er dich begrüßt!

Hoi klingt freundlich, macht gute Laune und für mich beim Besuch des kleinen Fürstentums etwas Besonderes aus.

VaduzLiechtenstein, welches an die Schweiz und Österreich grenzt, haben wir in nur einem Tag und einer Nacht gesehen. Das Fazit des sechstkleinsten Staates der Welt sowie dem viertkleinsten Staat Europas lautet: gemütlich – klein – freundlich – Kunst – viel Grün – moderne Architektur – Berge – Berge – Berge.

Eigentlich war der Plan, während unserer Wohnmobilreise zum Bodensee und in die Schweiz zu fahren. Spontan entstand die Idee, einen Abstecher ins kleine Liechtenstein zu unternehmen.

Nur einen Campingplatz gibt es in diesem Land und dieser lag zum Glück nahe der Hauptstadt Vaduz, so dass man mit den Rädern in das kleine Städtchen fahren konnte. Ganzjährig geöffnet könnt ihr jederzeit dorthin mit eurem Camper unterkommen. Der grandiose Blick in die Alpen am frühen Morgen wird euch alleine schon für die Anreise belohnen. Nur circa 20-30 Minuten benötigt ihr mit dem Rad in die Hauptstadt.

Vaduz IIVaduz ist für mich die bisher kleinste Hauptstadt, die ich in Europa gesehen habe. Die kleine Einkaufsstraße wirkt neben dem Regierungsgebäude, Landtagsgebäude und dem zeitgenössischen Museum für Kunst irgendwie wie reingesetzt; man rechnet nicht damit, direkt nebenan die Einkaufslädchen zu sehen.

Vaduz VISouvenirs aus Liechtenstein – was könnte das sein? Für Asiaten, die wir an diesem Tag mehrfach sahen, sind es wahrscheinlich Briefmarken und Münzen – für mich sind es eher schöne Postkarten, welche ich im für mich schönsten Papeterie- und Interiorladen mit seiner freundlichen Inhaberin fand. Da der Laden „Hoi“ heißt, war ich schließlich endgültig verliebt in dieses bezaubernde Lädchen, welches sich in der Fußgängerzone, dem „Städtle“ befindet.

Hoch über Vaduz thront in 120 Meter Höhe das Schloss der Fürstenfamilie, welche ebenfalls dort leben und eines der meistfotografiertesten Gebäude Liechtensteins ist.

Vaduz IIIDa Liechtenstein ein teures Pflaster ist, kam uns die Idee, unser Mittagessen in der einzigen Universität Liechtensteins, in Vaduz, einzunehmen. Eine der Fachrichtungen ist die Architektur; dies macht sich recht schnell bemerkbar, wenn ihr auf die Uni zufahrt und sie betretet.

Vaduz IVAuch hier sind die Preise nicht ganz günstig, aber der Blick aus der Mensa, welche von 08.45- 14h geöffnet hat, in die Alpen und auf den Rhein, der das Land durchfließt, entschädigt für Alles. Kostenfrei surfen ist hier ebenfalls in der Bibliothek möglich.

In Vaduz findest du viele faszinierende Gebäude unterschiedlichster Epochen; so beispielsweise das „Rote Haus“ aus dem Spätmittelalter oder das Centrum für Kunst. Zwischendurch lässt sich immer noch die ein oder andere Skulptur wahrnehmen, welche sich harmonisch in das Stadtbild fügt.

Vaduz VSollte es euch einmal Richtung Schweiz oder Österreich ziehen, so versäumt es nicht, einen Abstecher ins kleine Liechtenstein zu unternehmen!

Schließlich kann ja nicht jeder behaupten, im sechstkleinsten Staat der Welt gewesen zu sein 🙂

Hoi, eure Britta

Sizilien & seine Hot Spots

CIAO BELLA ITALIA….

Für die Online Reise Website GO EURO durfte ich neben weiteren Bloggern einen Beitrag über Sizilien schreiben.

Schaut einmal rein und lest euch die tollsten Orte der Insel im Mittelmeer durch!

Zwischen den einzigartigen Hot Spots wie dem Scala dei Turchi, dem Kreidefelsen, der besten sizilianischen Eisdiele in einem Bergdorf, dem WWF- naturgeschützten Strand, Torre Salsa oder den atemberaubenden Tempelanlagen im Süden der Insel, stellte ich einen weiteren sehr speziellen Hot Spot vor: den Garten des Steinbildhauers und Künstlers Filippo Bentivegna, der mit über 3000 Steinköpfe unterschiedlichster Größe und individuellen Gesichtern absolut sehenswert ist.

Solltet ihr euren Sommerurlaub noch nicht geplant haben, so wäre Sizilien bestimmt ein Reiseziel, was sowohl Sonnenanbetern als auch Kulturinteressierten und Sportbegeisterten sowie Genussmenschen gut stehen würde.

Sizilien wird euch in seinen Bann ziehen, so wie es bei mir geschehen ist…..hier meine Hot Spots für euch in Bildern, die Lust auf Urlaub – Lust auf Mehr machen…..

Sizilien Kreidefelsen

Sizilien Eis

Sizilien Torre Salsa

Sizilien Tempel

CIAO BELLA……eure Britta